1. Mannschaft besiegt Tabellenführer Laufeld

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Erstellt: 19. März 2018
Geschrieben von Thiel Zugriffe: 440

Nachdem unsere Mannschaft ihr Heimspiel letzte Woche souverän mit 6:1 gegen RW Wittlich gewinnen konnte (Torschützen: 4x Pascal Thiel 2x Peter Coen), stand an diesem Spieltag das Spitzenspiel gegen den seit 11 Ligaspielen in Folge erfolgreichen Spitzenreiter aus Laufeld an. 
Unsere Mannschaft war dementsprechend motiviert, zeigte sich aber zu Beginn etwas nervös und nach einem Abwehrfehler gingen die Gäste bereits nach zwei Minuten in Führung. Hiernach wachte unser Team aber auf und nachdem Pascal Thiel in der 8. Minute den Verteidiger am gegnerischen Sechzehner unter Druck setzte, konnte er den Ball erobern und bediente den freistehenden Peter Coen, der den Ausgleich markierte. In der restlichen 1. Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei unsere Mannschaft etwas zwingender agierte und in der 38. Spielminute auch die Führung markieren konnte. Nach einem schnellen Umschaltspiel auf der linken Seite über Rischbieter und Thiel, bediente letzterer abermals Peter Coen, der in gewohnt souveräner Manier den 2:1 Pausenstand erzielte. 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit startete unsere Mannschaft forsch in die Begegnung und nach einem Durcheinander im gegnerischen Strafraum schaltete Piotr Kepinski am schnellsten und erhöhte in der 51. Minute auf 3:1. Doch die Laufelder schienen keineswegs beeindruckt und kamen nur 5 Minuten später schon zum Anschlusstreffer. Daraufhin entwickelte sich ein hartes und von vielen Fouls geprägte Spiel, indem Schiedsrichter Torsten Engel insgesamt 10-mal Gelb und in der 70 Minute auch einmal gelb rot für unseren Verteidiger Ossowski zeigen musste. Doch auch mit 10 Mann kämpfte unsere Mannschaft um jeden Meter und die keineswegs schlechten Gäste fanden kein Mittel gegen unsere Hintermannschaft oder scheiterten an unserem sehr gut aufgelegten Torhüter Dirk Schuprass. Nachdem wir letztendlich auch die 8 Minuten Nachspielzeit überstanden hatten, konnte sich unsere Mannschaft mit dem 3:2 Sieg für einen leidenschaftlichen Kampf zurecht feiern lassen.

 
 
 
 

 

 
 

Wer ist online?

Aktuell sind 629 Gäste und keine Mitglieder online